Archiv: 110 Jahre Eintracht Schriesheim 27.06.2009  
   
110 Jahre MGV Eintracht Schriesheim
und wir Lyraner waren auch dabei beim Chorfestival am vergangenen Samstag. Pünktlich eröffneten wir um 16,00 Uhr das Programm indem unser erster Vorsitzender Peter Kraft unseren Chor und unsere ausgesuchten Lieder vorstellte. Diese will ich ihnen nochmals hier etwas näher vorstellen, sind doch die ersten drei Stücke unsere Lieder mit denen wir beim letzten Wertungssingen so erfolgreich waren. Wir begannen mit „Es wollt ein Jäger jagen“, ein Volkslied aus Westfalen im Satz von Siegfried Strohbach aus dem Jahre 2000. Darin wird erzählt, dass Jäger auch nach anderen Geschöpfen Ausschau halten. Als zweites Lied folgte Cheste Viole ein Volkslied aus Friaul in Italien im Satz von Andrea Miglio aus dem Jahre 1999. Ein Liebeslied gesungen in Originalsprache und besingt wer und warum die Veilchen erhalten soll, es ist Mary meine Liebe mein Idol. Es folgte ein französisches Volkslied „Wir kamen einst von Piemont“ im Satz von Wilhelm Heinrichs aus dem Jahre 1973. Es beschreibt drei Wanderburschen mit wenig Geld in den Taschen, die aber ein gutes Essen bestellen und dann auf und davon gehen und nur ein Sou hinterlassen. Mit einem typischen Seemannslied „O Bootsmann“ im Satz von Bernhard Weber (1957) ging es weiter. Die Frage der Seemänner ist hierbei Wann gehen wir in See; Wo geht die Reise hin; Wie weit ist’s bis nach Haus. „Das Lieben bringt groß Freud“, ein schwäbisches Volkslied von Friedrich Silcher war unser Schlußlied mit dem wir uns von den zahlreich erschienenen und aufmerksamen Gästen, die uns mit viel Beifall verabschiedeten. Unser Auftritt wurde natürlich von unserem Chorleiter Chordirektor Frank Ewald geleitet. Danke an alle Sänger für die zahlreiche Teilnahme.
 
   
   
   
   
   
Sie trotzten dem Regen
Sängerchor 1912 Ursenbach