Archiv: 100 Jahre Sängervereinigung 1909 Heddesheim e.V. und 140 Jahre Sängerbund 1869
   
Erneut 1. Klassenpreis (Goldpokal) und Dirigentenpreis
beim Volkslieder-Wertungssingen in Heddesheim!
Mit einer weiteren Steigerung konnten wir uns bei unserem letzten Wertungssingen der Saison 2009 wieder den ersten Klassenpreis und Dirigentenpreis ersingen. Obwohl einige Sänger wegen eines Terminfehlers verzichten mussten, waren alle hoch motiviert. Bestens von unserem Chorleiter Frank Ewald vorbereitet, sangen wir die Chöre: "Es wollt ein Jäger jagen" von Siegfried Strohbach, "Cheste viole" von Andrea Miglio und "Wir kamen einst von Piemont" von Wilhelm Heinrichs. Zu bemerken ist dabei, dass wir unter acht Vereinen der Klasse 4 a + b die zweithöchste Wertung erzielen konnten. Herzlichen Glückwunsch auch an unseren Chorleiter Chordirektor Frank Ewald , der mit vier Vereinen bei diesem Wertungssingen vertreten war und hierbei drei 1. Klassenpreise sowie einen zweiten Klassenpreis und drei Dirigentenpreise bekam. Danke an alle Sänger, die sich auch diese Saison wieder in den Dienst unserer gemeinsamen Sache gestellt haben. Die Mühen bei den Proben haben sich gelohnt und so wollen wir den Chorgesang auf diesem Niveau weiter pflegen.
   
GV-Frohsinn 1949 Lörzenbach erntete mit "The drummer and the cook" tosenden Beifall (Dirigent Frank Ewald)
und in Klasse M 4b den 1. Klassenpreis mit 196 Punkten
Dipl.- Kapellmeister Hans Schlaud als Wertungsrichter
 
unser Dirigent Frank Ewald
 
Ehrendame Vanessa überreichte unserem Vize-Dirigenten Erich Schmitt den Goldpokal für den 1. Klassenpreis

Natürlich wurde auch dieser Erfolg wieder gebührend beim „Frankedokter“ gefeiert. Wir ließen unter Leitung von „Vize“ Erich Schmitt so manches Lied erklingen und der schöne Goldpokal wurde dabei einige male geleert. Danke an alle Spender, aber ein besonderer Dank an Peter Grüber vom Bruderverein Eintracht, der zu uns kam und den Pokal mit den Worten: „Isch kumm grad vum Bergwergsfeschd un heb de „Liederkränzler“ ern Pokal gfillt. Jetzt gradulier ich eich un fill eiern Pokal.“, füllen ließ.
   
Liebe Sänger,

unser Chorleiter Frank Ewald ließ zu Beginn der letzten Probe die zurückliegende Sängerfestsaison Revue passieren. Er bedankte sich nochmals für die sehrgute Zusammenarbeit, die sich bei den beiden Wettstreiten in Blankenloch und Heddesheim mit jeweils einem ersten Klassenpreis widerspiegelte. Er mahnte zugleich in Zukunft weiter mit diesem Elan an die Sängersache zu gehen und nicht nachzulassen. Er ließ daraufhin den Goldpokal füllen und stieß auf weitere gute Zusammenarbeit mit uns Sängern an, wofür wir uns herzlich bedanken.
Was ist die Moral von dieser „Gschicht“? Auf Sänger vergesst donnerstags um 18,45 Uhr die Singstunde nicht !
Für Wieder- und Neueinsteiger ist jetzt eine gute Gelegenheit zumindest eine unverbindliche „Schnupperprobe“ bei uns zu absolvieren. Sie werden in unserer „Runde“ herzlich begrüßt werden.

Der Pressewart
H. Weber