Archiv: Noch einen 70er – Paul Stang

Noch einem 70er
konnte unser zweiter Vorsitzender Franz Weber und Passivenvertreterin Christel Augustin am Donnerstag, den 03.02.2011 gratulieren. Unser langjähriges Mitglied Paul Stang feierte an diesem Tag seinen runden Geburtstag.
Viele Gäste gaben sich bei ihm ein Stelldichein um die Glückwünsche zu überbringen. Da durfte die Lyra natürlich nicht fehlen. Mit einem Präsent bedankten wir uns für viele Jahre Treue zur Lyra.
Wir wünschen für die Zukunft nochmals viel Gesundheit und weiterhin viel Interesse für unseren Verein. Für die Spende bedanken wir uns ganz herzlich.

 
 
 
 

In großer Einheit
fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung in unserem Probenraum am vergangenen Donnerstag statt. Da unser Vizedirigent Erich Schmitt kurzfristig verhindert war, übernahm Hansjörg Mittelstädt den „Taktstock“ und wir begannen mit dem Lied Abendfrieden die Sitzung. Peter Kraft begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie die Vertreter der Lokalpresse. Er stellte fest, dass die Versammlung ordnungsgemäß einberufen wurde und keine Anträge und Änderungswünsche seitens der Mitglieder eingegangen sind.

In einem kurzen Rückblick erinnerte PeterKraft nochmals an die verschiedenen Auftritte und Veranstaltungen im abgelaufenen Sängerjahr. Zum Gedenken an die vier verstorbenen Mitglieder: Käthe Schlechter; Hans Kremer; Aurelie Frank und Josefine Morast erhoben wir uns zu einer Gedenkminute. Nun folgte der Bericht unseres Protokollers Michael Amler, der wiederum sehr ausführlich an jede Aktivität des vergangenen Sängerjahres erinnerte. Der mit Spannung erwartete Bericht unseres Schatzmeisters Martin Diehl zeugte davon, dass unser Schatzmeister mit der Vorstandschaft hervorragende Arbeit geleistet hatte. So verblieb trotz des Ausfalls unserer „Schlemmerecke“ beim Straßenfest nur ein geringes Defizit.

Eine Aussprache über die Berichte wurde von der Versammlung nicht gewünscht Die Kassenprüfer Stefan Held und Walter Schwarz bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die auch einstimmig erteilt wurde. Es übernahm nun unser amtierender zweiter Vorsitzender Franz Weber die Durchführung der Neuwahlen. Mit Ingo Kuntermann und Bernd Mittnacht nahm er sich zwei Wahlhelfer an seine Seite. Im einzelnen wurden wie folgt einstimmig gewählt:

Vorsitzender: Peter Kraft; Schatzmeister: Martin Diehl; Protokollführer: Michael Amler. Beisitzer: 1. Tenor Bruno Amler,
2. Tenor Siegfried Keller, 1. Bass Karl Rufer, 2. Bass Dieter Rullmann. Notenwarte: Michael Amler u. Stefan Held, Fahnenträger Christian Frank und Karl Rufer, Öffentlichkeitsarbeit Herbert Weber, Kassenprüfer Rolf Lohnert,Vertreterin der Passiven Christel Augustin. Auch der Organisationsausschuss wurde in seiner Gesamtheit im Amt bestätigt.

Zum letzten Punkt der Versammlung Verschiedenes ging es hauptsächlich um die in Kürze anstehenden Termine wie Mathaise-markt und natürlich unser Konzert das aus Anlass der zehnjährigen Dirigententätigkeit unseres Chorleiters Frank Ewald bei der Lyra am 02.04.2011 im Zehntkeller unter dem Motto „cantare a capella“ stattfinden wird. Hierzu haben wir das Oktett „Die Vielharmoniker“ acht junge Leute aus dem Odenwald eingeladen die gemeinsam mit uns musizieren werden.

Gegen 22.40 Uhr konnte Peter Kraft eine harmonisch verlaufene Sitzung schließen. Hansjörg Mittelstädt stimmte zum Schluß das „Bierlied“ an.

Liebe Sänger,
wir haben bis zu unserem Konzert nur noch fünf reguläre Proben. Es ist daher erforderlich, dass wir diese alle vollzählig und konzentriert nutzen! Am kommenden Donnerstag ist „Großkampftag“. Wir treffen uns bereits um 18:00 Uhr im Probenraum. Anschließend singen wir unserem „Vladi“ sein Geburtstagsständchen. Nach der regulären Probe findet die närrische Singstunde statt.
Wir hoffen wieder auf viele Beiträge. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Lyra-Frauenstammtisch
Der nächste Treff findet ebenfalls am Donnerstag, den 03.03.11 um 19:00 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte „Deutscher Hof“ statt.