Archiv: Jahreshauptversammlung März 2012
 
   
   
   

Jahreshauptversammlung

Die ordentlich einberufene Versammlung nahm einen harmonischen Verlauf. Erster Vorsitzender Peter Kraft begrüßte die versammelten Mitglieder, Ehrenpräsident Werner Held und die Vertreter der Presse.
Vizedirigent Erich Schmitt stimmte anschließend das Lied „Heimat liebe Heimat“ an. Peter Kraft stellte anschließend die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und gab einen Kurzbericht zum abgelaufenen Sängerjahr. Zum Gedenken an unsere im letzten Sängerjahr verstorbenen Mitglieder erhoben wir uns zu einer Schweigeminute von unseren Plätzen.

Unser Protokoller Michael Amler ließ das abgelaufene Sängerjahr nochmals chronologisch und sehr ausführlich an uns vorbeiziehen. Nun war es unserem Schatzmeister Martin Diehl vorbehalten die Mitglieder von einer positiven Jahresbilanz zu informieren. Da der Kassenprüfer Stefan Held von einer sehr korrekt geführten Kasse berichten konnte, bat er um Entlastung der gesamten Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde.
Zu wählen war nun in geheimer Wahl unser stellvertretender Vorsitzender. Peter Kraft bedankte sich zuvor beim seitherigen Amtsinhaber für die sehr gute Zusammenarbeit und schlug Franz Weber wieder zur Wahl vor.

Da es keine weitere Vorschläge gab und Franz Weber wieder bereit war sich für dieses Amt zur Verfügung zu stellen, kam es zu einer einstimmigen Wiederwahl. Zum turnusmäßig wechselnden Kassenprüfer wurde Rüdiger Weber gewählt. Ein stellvertretender Pressewart konnte nicht gefunden werden. Somit waren die Wahlen abgeschlossen.

Nun galt es abzustimmen ob der Verein sein 90jähriges Bestehen 2013 feiert, oder man dies erst zum 100 jährigen in Angriff nehmen sollte. Nach einer kurzen Stellungnahme unseres Vorstandes und auf das Ergebnis der vorangegangenen Vorstandsitzung stimmte man namentlich ab. Das Ergebnis war eine breite Zustimmung für ein Sängerfest zum 90. Bestehen.
Nun werden schnellstens die nötigen Vorbereitungen getroffen werden. In Anbetracht, dass im Jubiläumsjahr die Vorstandschaft (bis auf den zweiten Vorstand) neu gewählt werden müsste, stellte Peter Kraft den Antrag, die Amtszeit dieser um ein Jahr zu verlängern. Dies wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen.

Beim Punkt Verschiedenes wurden nochmals die Vorhaben für 2012/2013 besprochen und gegen 22.15 Uhr konnte Peter Kraft die Versammlung schließen, die der Chor mit dem „Bierlied“ beendete.