Archiv: Adventsfeier am 7. Dezember 2014
 

 

Nach Kaffee und Kuchen konnten unsere Besucher einen musikalischen Hochgenuss am Sonntagnachmittag erleben.

Altbewährt - Solistin mit Klavierbegleitung

Unsere langjährige Pianistin von der Musikhochschule Mannheim Mihaela Tomi hatte mit ihrer Wahl der Sopranistin aus Südkorea Jihyun Lee die mit ihrer wunderbaren Stimme (kein Problem mit den Höhen) die Zuhörer bezauberte. Zunächst die  Arie „Si, mi chiamano Mimi“ aus La Boheme von Giacomo Puccini; später eine Arie aus „Don Pasquale“, Quel guardo il cavaliere begeisterte Publikum.

Begrüßung von Peter Kraft. Ein besonderer Gruß galt unserem Ehrenvorsitzenden Werner Held, Stadtpfarrer Ronny Baier, Landtagsabgeordneter Georg Wacker, den Stadträten Andrea Diehl, Heinz Kimmel und Frank Spingel sowie dem Vertreter des Sängerkreises Weinheim Herr Morast und natürlich unserem Chorleiter Chordirektor ADC Frank Ewald. Peter Kraft erinnerte an unser sehr umfangreiches aber auch erfolgreiches Sängerjahr, (als letztes Highlight können sie den Chor bei der Christmesse  hören mit Chorwerken „Jerusalem“, „Christrose“ und weiteren Weihnachtsmelodien. Den Solopart hat Thorsten Gedak übernommen, der seit Jahren den kath. Kirchenchor wie neuerdings auch den Liederkranz dirigiert). - Wir erreichten bei zwei Wertungssingen 1. und 2. Klassenpreise. Bei den Feierlichkeiten zum 1250 jährigen Stadtjubiläum in der vollbesetzten kath. Stadtkirche überzeugte der Chor gemeinsam mit den Jagdhornbläsern bei jagdlichen Chorliedern. Genauso toll musizierten die Jagdhornbläser mit internationalen "Jagdstücken" vom Barock bis zum 20.Jhdrt. -

 

 
   
   

 

Jetzt gestalteten unsere Kinder und Enkel die Feier mit weihnachtlichen Gedichten - Romy Waldenmayr, Carolin Barendt. Schön und anrührend musizierte unser Nachwuchs - die Kinder von Diehl´s und Kuntermann´s - so  Verena Diehl (Klavier) , Peter Kuntermann (Gitarre) und Philipp Diehl (Flöte). -  Dann brachten Elisabeth Groh und Mareike Barendt die moderneren Gedichte „Weihnachtszauber“ und „Stern der Sehnsucht“ zu Gehör. Alle wurden mit viel Applaus bedacht. Toll - wie unsere Kinder und Enkel ihr Debüt gaben.


 
   
   
   

 

Ehrungen: Erich Schmitt  wurde durch den Sängerkreis , den Badischen und Deutschen Chorverband  Herrn  Morast für 50 Jahre aktiven Singens geehrt - besonders würdigte Herr Morast und P. Kraft  seine langjährige Arbeit als Vizedirigent. 


25 Jahre passive Mitgliedschaft: Christina Eidenmüller, Dieter Essmann, Anna-Maria Lay, Renate Schlechter, Michael Schneider und Karl-Ludwig Spreng und erhielten die silberne Ehrennadel und Urkunde. - Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden mit der goldenen Ehrennadel und Urkunde unser aktiver Sänger Wolfgang Frank; ebf unsere passiven Mitglieder, Käthe Baumann, Gerd Helm und Hans-Jürgen Thoma ausgezeichnet. Gleichzeitig wurden Sie zu Ehrenmitgliedern ernannt.


Auftritt des Chores  - mit dem Chorwerk von César Franck „Panis Angelicus“ aus der Missa Solenelle  mit Sopransolo - Jihyun Lee - begleitet am Flügel von Mihaela Tomi.


Weitere Ehrung: 50 Jahre Vizechorleiter Erich Schmitt und unsere beiden passiven Mitglieder Dieter Blümmel und Peter Lana (sie erhielten Ehrenurkunde und Ehrentafel des Vereins). Ein besonderer Dank galt Erich Schmitt der gleichzeitig das Amt des Vizechorleiters seit 30 Jahren ausübt.
Für 60 Jahre: Alois Jöst ( ebf.  Ehrenurkunde und Ehrentafel)
80 Jahre Treue: - Otto Kinzig -  Ehrenmitglied und jahrzehntelanger Kassier, sorgte für diese einmalige Leistung in der Vereinsgeschichte der LYRA.  Auf Wunsch seiner Familie brachten wir ihm im kleinen Pfarrsaal ein Ständchen zu seinem Jubiläum und überreichten ihm eine besondere Ehrenurkunde und ein Präsent. Die Geburtstagswünsche zu seinem 95. wurden ihm am Montag überbracht.


Frank Ewald  -  Was wäre unser Chor ohne Dirigent?  So bedankte sich Peter Kraft mit einem Präsent für die gute Zusammenarbeit. So hoffen wir noch viele Jahre gemeinsamer Arbeit für den Chorgesang. Frank Ewald bedankte sich bei den Vizechorleitern Erich Schmitt, Hansjörg Mittelstädt und Timo Fersching, der dieses Jahr erfolgreich den Kurs als Vizedirigent abgeschlossen hat.


Ehrung der fleißigen Sänger: alle Chorproben erfüllten: Hans-Peter Kling (3 Jahre), Bernd Mittnacht (5 Jahre), Jürgen Bischofberger (10 Jahre), Erich Schmitt (12 Jahre), Richard Grimmer u. Siegfried Keller (23 Jahre), Franz Weber (24 Jahre); Bruno Amler (26 Jahre) und Gerhard Walther (33 Jahre)  und erhielten Wein-Präsent. Für nur 1 fehlende Singstunde belobigt: Georg Döringer, Hans Waldenmayr, Michael Amler  und Karl Rufer.

 
 

Pause mit Losverkauf: Zeit für Gespräche, Kauf von Losen. Herzlichen Dank für die Spenden unserer Mitglieder für diese großeTombola.

 

   
   
   
3er_1
 
   
3er_1
 
   
3er_1
 
3er_1
 
   

 

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Macht hoch die Tür“ begann der zweite Programmteil.

Besuch vom Nikolaus: Es begann mit dem "Nikolausgedicht eines frühreifen 5-jährigen", das Mika Spingel und Moritz Groh vortrugen. "Lieber, guter Weihnachtsmann" trugen Romy und Mia Waldenmayr vor. Im Hintergrund mit seinem grossen Sack sah man Knecht Ruprecht (Felix Groh) der mit Mareike Barendt das Gedicht vom "Knecht Ruprecht" (Theodor Storm) aufsagte. Jetzt durften alle Kinder in den prall gefüllten Sack vom Knecht Ruprecht hineingreifen und Geschenke herausholen.


"Höre, Israel", aus Elias (Mendelsohn-Bartholdy), Sopran und Klavier, eindrucksvoll gesungen von Jihyun Lee. Zum letzten Mal Auftritt des Lyra-Chors: "Sternenschein" (Andachtsjodler von unserem unvergessenen  Dirigenten Alfons Burkhadt); danach
"Christrose" (Robert Stolz) gemeinsam wieder mit unserer Sopranistin und Klavierbegleitung
Dank: Peter Kraft bedankte sich bei Jihyun Lee und Mihaela Tomi mit einem Blumenstrauß. Der Chor verabschiedete sich jetzt mit dem  deutschen Weihnachtslied „Weihnachtsglocken“.
 Unsere Kinder wünschten wie alljährlich für das neue Jahre 2015:
"Nimm dir Zeit zum Lachen, es ist die Musik der Seele" -  
"Nimm dir Zeit freundlich zu sein, es ist der Weg zum Glück"


 Mit dem gemeinsamen gesungenen Lied „Lasst uns froh und munter sein“ ging ein kurzweiliger, weihnachtlicher Nachmittag zu Ende. Peter Kraft bedankte sich bei allen Akteuren und Helfern Kuchen- und Tombolaspendern.
Mit den besten Wünschen für das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel ging es zur Gewinnausgabe und zum gemütlichen Beisammensein über.

für Internet: Hans Waldenmayr

 

 
3er_1