Archiv: Oktober 2018
 

 

Ein sehr erfolgreicher Spätnachmittag/Abend wurde unser Herbstkonzert zum 95 jährigen Vereinsbestehen im Zehntkeller. Ich denke die Programmzusammenstellung unseres Chorleiters Chordirektor ADC Frank Ewald hat beim Publikum großen Anklang gefunden. So eröffnete der Chor mit den Liedern „Sailing“ von Rod Stewart, „Kein schöner Land in dieser Zeit“ von Michael Schmoll und „Cheste viole“ von Andrea Miglio den Melodienreigen.
Unsere beiden Künstlerinnen von der Musikhochschule Mannheim, Mihaela Tomi am Klavier und Yeani Lee aus Südkorea Sopran konnten mit der Arie „Schlagende Herzen“ von Richard Strauss und „Ne poj krasavitsa, prim ne“ von Sergej Rachmaninov begeistern.
Mit der neu einstudierten Ballade „You raise me up“ Arr. Pasquale Thibaut, Peter Schnur und dem Kenyan religious Folk Song in – Swahili- „Wana Baraka“ von Shawn L. Kirchner sowie dem Siegertitel des Eurovision Song Contests von 1979 „Halleluja“ von Kobi Oshrat Satz Hans Schlaud, allesamt von Mihaele Tomi am Klavier begleitet, konnte der Chor weitere Höhepunkte vor der Pause setzen.

Nach der 15 minütigen Pause bei dem sich unsere Zuhörer mit einem Gläschen Schriesheimer Wein oder alkoholfreien Getränken und Laugengebäck für „Umme“ stärken konnten kam der große Auftritt unserer neu für dieses Konzert formierte Gesangsgruppe U55.
Martin Diehl, Michael Amler, Thomas Schäfer, Rüdiger Weber, Timo Fersching, Stefan Held, Christian Frank, Ingo Kuntermann, Alexander Biesinger, Rainer Huber und Michael Ullrich (Georg Morast war leider wegen eines Trauerfalls ausgefallen) hatten in zusätzlichen Proben mit unserem Chorleiter die drei Stücke „The Salley Gardens“ von Andrea Miglio, „Can`t Help Falling in Love“ von Ed Lojeski und „Unchained Melody“ von Alex North einstudiert und damit die Zuhörer in Begeisterung versetzt. „La Li Lu“ ein Stück das sehr an Heinz Rühmann erinnert war die Zugabe der Gesangsgruppe U55 und erntete auch hierfür viel Beifall.

Nun waren wieder unsere beiden Künstlerinnen aus Mannheim an der Reihe. Mit der Arie der Juliette „Je veux vivre“ aus „Romeo et Juliette“ von Charles Gounod und „Strahlender Mond“ aus „Der Vetter aus Dingsda“ von E. Künneke verzauberten Sie wiederum das Publikum. „My Lord What a Mornin`“ von R. Lee Gilliam, „Wes hall walk through the valley in Peace” von William Appling, zwei Spirituals lies sodann der Chor erschallen denen sich das Lied „Engel” von Karlheinz Jäger begleitet am Klavier von Mihaela Tomi anschloss.

Die kurzfristig mit ins Programm aufgenommene Blechbläsergruppe „Kurpälzer Krummhornbläser”, sechs junge Musiker, die seit 2014 in der Besetzung: Trompete Corinna Seitz und Lea Poletin, Alt/Tenor- Saxophon, Ventilposaune Marcus Meyer, Bass/Tuba Michael Weik und Ursula Bauer Schlagwerk spielten mit zwei Solostücken einen tollen Übergang zum Finale des Konzertes. „Hulapalu” von Andreas Gabalier und „Ein Hoch auf uns” von Andreas Bourani waren mit viel Beifall vom Publikum bedacht.

Dann war es soweit, zusammen mit den Krummhornbläsern läutete der Chor und Chorsolist Timo Fersching mit dem Hit der Black Fööss „Katrin” das Konzertfinale ein. Der frenetische Applaus des Puplikums zeigte uns, dass unser Chorleiter mit diesem Stück den Nerv der Zuhörer getroffen hatte. Doch der Chor hatte mit Chorsolist Rüdiger Weber und wiederum mit den Bläsern noch einen Hit drauf zu setzen. „Rock Mi” von der Boy-Group VOXX_Club in einem Satz von Pasquale Thibaut war angesagt. Wie da unsere Gäste klatschend mitgingen war einfach super. Nichtmehr endenter Beifall war der Lohn für uns Sänger.

Doch einen Programmpunkt hatten wir noch für unsere Zuhörer. „Glory Halleluja” von William Steffe am Klavier begleitet von Mihaela Tomi wurde ein krönender Abschluss, dachten wir. Doch das Publikum lies den Chor nicht so einfach von der Bühne. Mit lang anhaltendem rythmischem Klatschen wurde eine Zugabe gefordert.
Zunächst ergriff aber unser Vorstand Peter Kraft das Wort um allen Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen zu danken. Ein ganz großes Dankeschön ging an unsere beiden Künstlerinnen von der Musikhochschule Mannheim, den „Kurpälzer Krummhornbläsern” und unseren beiden Chorsolisten Timo Fersching und Rüdiger Weber, die ihre Premiere hervorragend meisterten. Frank Ewald, der uns nun schon seit achtzehn Jahren musikalisch leitet gebührt unser größter Dank. Lieber Frank, du hast es wiederum geschafft uns auf den Punkt bestens vorzubereiten. Dafür nochmals herzlichen Dank von uns Sängern. Wir hoffen noch viele Jahre mit Dir weiter arbeiten zu können! Weiterer Dank galt unserem Mitglied und Moderator des Abends, Siegfried Wachter der unser Publikum einfühlsam durch das Programm führte. Anita Schmitt und Hildegard Baar durften ein Dankeschön für die Ausschmückung der Bühne entgegennehmen. Auch den Helfern des Ausschanks galt der Dank des Vereins. „In froher Runde” mit unserem Sprecher Hans Waldenmayr hatte unser Chorleiter Frank Ewald als Zugabe ausgesucht. Doch auch dieses Lied war unseren Gästen noch zu wenig. Und so brachten wir nochmals das Stück „Rock Mi” zu Gehör, wozu unsere Zuhörer kräftig mitklatschten.

So ging ein schöner Konzertabend zu Ende und unserem Vorstand Peter Kraft blieb es vorbehalten unseren Besuchern einen guten Nachhauseweg zu wünschen.

Danke an alle Sänger für euren Einsatz beim Auf und Abbau. Ihr habt euch jetzt ein kleine Pause verdient, denn am Donnerstag , den 01.11.18 entfällt wegen des Feiertags Allerheiligen die Chorprobe. Wir sehen uns also wieder am 08.11.2018 um 18,45 Uhr zur Chorprobe nach der wir zu einer Nachfeier eingeladen sind. Der Jubilar wünscht vollzähliges Erscheinen.

Der Pressewart
Herbert Weber

 

 

95 Jahre MGV LYRA SCHRIESHEIM e.V

Herbstkonzert „Tradition trifft Moderne“
Sonntag , den 28.10.2018 um 17,00 Uhr Zehntkeller.


Liebe Schriesheimer gönnen Sie sich ca. zwei Stunden Chor- und Solistengesang in seiner ganzen Melodienbreite bei einem Gläschen Schriesheimer Wein. Die Sänger freuen sich auf ihren Besuch !
Beachten Sie hierzu die Großanzeige in dieser Ausgabe!!

Liebe Sänger,
hier nochmals die Termine bis zu unserem Konzert!
Donnerstag, den 25.10.18 19,00 Uhr Generalprobe mit Pianistin und den Kurpfälzer Krummhornbläsern im Zehntkeller.
Samstag den 27.10.18 ab 10,00 Uhr Aufbauarbeiten im Zehntkeller.
Sonntag den 28.10.18 15,45 Uhr Treffpunkt im großen Pfarrsaal zum Einsingen.
Montag, den 29.10.18 ab 10,00 Uhr Aufräumarbeiten im Zehntkeller.
Zu allen Terminen wird 100% Anwesenheit erwartet.


Lyra Frauenstammtisch
Am Donnerstag, den 25.10.18 treffen sich die Frauen um 18,45 Uhr in der Gaststätte Frank.

Der Pressewart
Herbert Weber

 

 

 

Liebe Schriesheimer,
wie schon berichtet feiert die „LYRA“ dieses Jahr ihr 95 jähriges Vereinsbestehen. Aus diesem Anlass veranstalten wir am 28.10.2018 um 17,00 Uhr ein Herbstkonzert im Zehntkeller unter dem Motto
„Tradition trifft Moderne“. Unser Chorleiter Frank Ewald, Chordirektor ADC hat hierzu ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Genießen Sie stimmungsvolle Volkslieder, junge Musiker und Solisten unseren Chor sowie eine junge Gesangsgruppe.
Der Vorverkauf beginnt am Montag, den 08.10.2018. Karten können für 12,00 € an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:
OPUS Heidelberger Straße 10
Blumen Kimmel In der Schanz 25/1

Selbstverständlich können Sie auch über jeden Sänger Karten beziehen.

Der Pressewart
Herbert Weber

 

 

 

28.10.2018 17,00 Uhr Zehntkeller Herbstkonzert 95 Jahre LYRA
„Tradition trifft Moderne“

Der Vorverkauf hierzu hat seit dem 08.10.2018 begonnen. Die Karten sind zum Preis von 12,00 € bei OPUS Heidelberger Str. 10 bzw. Blumen Kimmel In der Schanz 25/1 oder bei jedem aktiven Sänger erhältlich. Greifen Sie rechtzeitig zu, denn das Platzangebot ist beschränkt.

Das halbe Jahrhundert
hat in der letzten Woche unser Schatzmeister Martin Diehl vollendet. An seinem Ehrentag gratulierte unser Vorstand über die modernen Medien und am vergangenen Donnerstag konnten wir Sänger ihm mit einem Ständchen in der Chorprobe gratulieren. Natürlich übergab Peter Kraft auch ein Geburtstagsgeschenk.

Lieber Martin für deine verantwortungsvolle Aufgabe, die du schon einige Jahre mit Bravur erledigst, herzlichen Dank. Wir wünschen Dir für die Zukunft viel Gesundheit und hoffen dass Du dieses Amt noch lange ausführen kannst. Für die Bewirtung nach der Chorprobe, sowie die Spende ein herzliches Dankeschön von den Sängern.

Der Pressewart
Herbert Weber

 

 

 

Abschied von Jens Bartsch
nahmen wir am vergangenen Dienstag mit zwei Liedern an seiner letzten Ruhestätte. Peter Kraft erwähnte in seinem Nachruf nochmals die Verdienste des Verstorbenen um den Verein und legte ein Blumengebinde am Grab nieder. Wir werden ein ehrendes Gedenken bewahren.

Hochzeit
feierte unser passives Ehrenmitglied und früherer Sänger Heribert Erdmann mit seiner Gerlinde am vergangenen Freitag in seiner neuen Heimat im Saarland. Da Heribert immer noch ein sehr interessiertes Vereinsmitglied ist, haben sich einige Sänger auf den Weg gemacht um die Beiden zu überraschen, was auch gelungen ist. Herbert Weber überbrachte die Glückwünsche des Vereins und übergab ein Präsent mit der Hoffnung, dass das Interesse am Vereinsleben der Lyra nicht nachlässt. Wir wünschen den Beiden nochmals alles Gute und viel Glück als Ehepaar für den gemeinsamen Lebensweg.

Chorkonzert am 28.10.2018 um 17,00 Uhr im Zehntkeller.
Liebe Mitglieder, liebe Schriesheimer Chormusikfreunde, in fünf Wochen ist es soweit, dann wird sich der Lyra Chor mit seinem Konzert zum 95 jährigen Vereinsbestehen ihnen präsentieren. Eine bunte Mischung aus traditioneller Chormusik und moderner melodischer Chorliteratur wird Sie erwarten. Auch eine Überraschung haben wir für Sie bereit. Die Sänger würden sich sehr freuen Sie im Zehntkeller begrüßen zu können.
Der Vorverkauf beginnt ab Donnerstag, den 11.10.2018! Näheres hierzu in den nächsten Ausgaben.

Hallo Sänger,
weiter geht’s am Donnerstag mit den Vorbereitungen fürs Konzert. Wenn es auch für manchen etwas schwer fällt, sich nach der Weinlese tagsüber, abends nochmals auf zu rappeln und zur Probe zu gehen, so denkt daran dass unser Hobby Chorgesang ein schöner Ausgleich ist.

Der Pressewart
Herbert Weber

 

 

 

1923 – 2018 95 Jahre Vereinsbestehen MGV LYRA SCHRIESHEIM e.V

Liebe Sänger,
sechs Wochen haben wir noch Zeit um unserem Konzertprogramm den letzten Schliff zu geben. Unser Chorleiter erwartet, dass wir diese Zeit konsequent nutzen und konzentriert weiterarbeiten. Deshalb ist am Donnerstag wieder Vollzählig- und Pünktlichkeit angesagt!

Werte Vereinsmitglieder und Liebhaber des Chorgesangs
am Sonntag, den 28.10.2018 geben wir im Zehntkeller ein Konzert zu unserem 95 jährigen Vereinsbestehen. Wir werden unsere Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm, das unter dem Motto „Tradition trifft Moderne“ steht, unterhalten. Bitte halten Sie sich diesen Termin frei. Sie werden in den nächsten Wochen noch reichlich über unser Vorhaben von mir unterrichtet werden.

 

Nachruf

Am Donnerstag, den 06.09.2018 verstarb unser passives Ehrenmitglied Herr


Jens Bartsch.

Herr Bartsch war seit 1965 förderndes Mitglied der Lyra. Viele Jahre hat er den Verein hilfsbereit unterstützt, bis dies seine Krankheit nichtmehr zuließ.
Wir haben ihm am Dienstag, den 18.09.2018 bei der Trauerfeier in der Friedhofskapelle die letzte Ehre erwiesen und werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Der Pressewart
Herbert Weber

 

 

 

Das Straßenfest 2018 ist abgehakt,
denn alle Um- und Einbauten für unsere Straußwirtschaft sind zurückgeräumt. Dafür allen Helfern nochmals herzlichen Dank.


Die erste offizielle Chorprobe
nach den Ferien war, bis auf wenige Urlauber (darunter auch der Schreiber) sehr gut besucht. Deshalb Sänger die Bitte seid wieder so zahlreich bei den kommenden Proben, denn es geht in die Endphase der Vorbereitungen für unser Konzert am 28.10.2018.

Der Pressewart
Herbert Weber


 

 

Zum 44. Mal
konnten wir unsere Gäste in der „Lyra Schlemmerecke“ im Hofe der Bäckerei Höfer willkommen heißen. Wir durften dieses Jahr unseren Bürgermeister mit seinen Stadträten am Samstag nach der Eröffnung zu Speis und Trank begrüßen. So war unsere Straußwirtschaft zum Wellfleischessen bis auf den letzten Platz besetzt.

Unser Arbeitsteam hatte deshalb alle Hände voll zu tun aber meisterte dies bravurös. Beim sonntäglichen Frühschoppen mit Knöchelessen konnten wir auch wieder sehr viele Stammgäste begrüßen, die von der Qualität unseres Angebotes überzeugt sind. Bei den Gästen, die zum Schluss etwas länger auf ihre Knöchel warten mussten wollen wir uns ausdrücklich entschuldigen. Die Verzögerung entstand durch eine Fehlinformation unseres Lieferanten und dadurch für uns nicht vorhersehbar.

Auch die deftigen Angebote wie Handkäse mit Musik, Kochkäse, Metbrötchen, Bratwurst und Frikadellen fanden wieder reißenden Absatz. Dazu natürlich die backfrischen Brötchen bzw. das Bauernbrot direkt aus der Backstube unserer Gastgeber der Bäckerei Höfer.

Dass dies alles möglich war verdanken wir den vielen Helfern von Organisation, Auf- und Abbau, und dem Bewirtschaftungsteam. Ich will aber nicht verschweigen, dass wir auch immer älter werden und so an unsere Leistungsgrenze geraten. Deshalb an alle Helfer nochmals unseren herzlichsten Dank.

Was wäre aber das Fest ohne unsere Gäste. Herzlichen Dank an alle unsere „Stammgäste“, die uns zum Teil schon über Jahrzehnte besuchen aber auch an die neu hinzukommenden Gäste.

Wir hoffen, dass Sie auch dieses Jahr wieder mit unseren Angeboten zufrieden waren und wir Sie das nächste Jahr wieder bei uns begrüßen dürfen, falls es wieder heißt: Willkommen in der „Lyra Schlemmerecke“.


Erste offizielle Chorprobe nach den „Ferien“
Diese findet am Donnerstag, den 06.09.2018 wie gewohnt um 18,45 Uhr im Pfarrsaal des kath. Pfarrzentrums statt. Bitte Sänger kommt wieder pünktlich und vollzählig.

Der Pressewart
Herbert Weber