Archiv: Infos zum Konzert unter der Linde 2007
   
Chordirektor ADC Frank Ewald

Frank Ewald leitet seit 1991 diverse Chöre aller Chorgattungen aus verschiedenen Sängerkreisen in Nord-Baden und Süd-Hessen.
Seine fundierte musikalische Ausbildung als Chorleiter erhielt er durch den Badischen Sängerbund (Besuch der Chorleiterschule in Heidelberg in den Jahren 1987/1988). Durch regelmäßige Teilnahmen an Fortbildungskursen erfährt er eine permanente und gezielte Weiterbildung, die wiederum der Leistungsfähigkeit seiner Chöre zugute kommt.

Seit September 2000 ist Frank Ewald auch unser musikalischer Leiter. Seit dieser Zeit sehr erfolgreiche Teilnahmen an Chorwettbewerben mit vielen Klassen- und Dirigentenpreisen. Außerdem zeigt sich das hohe Leistungsniveau durch hervorragende gesangliche Darbietungen bei Konzerten und anderen Veranstaltungen, die den Chor weit über die eigene Region hinaus bekannt gemacht haben.

Unter dem Dirigat von Frank Ewald stehen mehrere leistungsorientierte Chöre, die moderne internationale und anspruchsvolle Chormusik als Zielsetzung ihrer musikalischen Arbeit ansehen und bereits viele Auszeichnungen und Preise auf nationalen Chorwettbewerben erhalten haben.
Aufgrund seiner langjährigen und sehr erfolgreichen Chorleitertätigkeit hat ihm die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände e.V. (ADC) zum 01.01.2004 den Titel Chordirektor verliehen.

Wir schätzen es sehr, mit Frank Ewald einen sehr kompetenten und dynamischen Dirigenten als künstlerischen Leiter unseres Chores zu haben und sind überzeugt, mit ihm noch viele Jahre erfolgreichen Chorgesang zu erleben.

 
Wissenswertes über die künstlerische Ausbildung unseres jungen Bariton

Gonzalo Anibal Simonetti de Groote 1982 in Santiago de Chile geboren. Studierte von 2000 bis 2005an der “Päpstlich Katholischen Universität“ (PUC) Gesang bei Ahlke Scheffelt. Mehrfacher Ehrenstipendiat des Stadttheater Santiago, des bedeutendsten Theaterhauses in Chile; leitete mehrere Chöre und konzertierte unter anderen mit Schuberts „Winterreise“ an der Deutsch-Chilenischen Liga sowie innerhalb des Goethe Instituts. Meisterkurse bei Juliane Berg, Veronica Villaroel und Edith Mathis ergänzen seine Studien. Als Stipendiat des DAAD studiert er seit 2005 an der Musikhochschule Mannheim in der Klasse von Prof. Rudolf Piernay.

Gonzalo Simonetti in den Bereichen Konzert, Lied und Oper. Sang neben Bach-Kantaten, das Requiem von Mozart auch bereits die Solopartie im „Deutschen Requiem“ von Johannes Brahms.(Beispielsweise sang er den Dr. Falke in J.Strauss´ „Fledermaus“, den Figaro in Mozarts „Hochzeit des Figaro“; jeweils Inszenierungen der PUC Santiago.

Der junge Bariton arbeitete mit namhaften Dirgenten wie Fernando Rosas, Alejandro Reyes oder David del Pino sowie mit Orchestern wie dem „Orquesta de Camara de Chile“ oder dem „Orquesta Sinfonica de Chile“ zusammen. Trat im Stadttheater und in der Kathedrale von Santiago und weiteren großen Konzertsälen in Chile sowie beim „Festival de Musica Antigua de Chiquitos“ (Bolivien) auf. Außerdem sang er die Uraufführung von Tomás Koljatic Orchesterlied „Wenn es nur einmal so ganz stille wäre“.

Seine Liederabende im mehreren Städte Chiles, teilweise vom Nordamerikanischen Kulturinstitut veranstaltet, wurden live im Radio übertragen.

 
Am Flügel begleitet:
María Rodríguez Luengo, geboren 1983 in Salamanca, Spanien
Beruf: Chorleiterin des Kammerchores der Volkshochschule Heidelberg; Chorleiterin des Chores der Katholische Hochschulgemeinde Mannheim; Studentin an der Hochschule für Musik Mannheim, Schwerpunkt Chordirigieren, Gast bei Georg Grün.
Diplome
-2005 Staat Diplom in Musikwissenschaft, Universidad de Salamanca.
-2004 Staat Diplom in Klavier, Conservatorio Profesional de Música de Salamanca
-2004 Staat Vordiplom in Kunstgeschichte, Universidad de Salamanca.
Andere Abschlusszeugnisse
-Diplom in Chorleitung von der Föderation der Chorleitung von Euskalerria. Tutor: Johann Duicjk.
-Diplom in Chorleitung von der Föderation des Chores von Castilla y León. Tutoren: Martin Schmidt, Francisco Rodilla, David Azurza, María Zulema.
Fortbildungskurse:
Klavier: -2004. Master Class by Fernando Puchol (Real Conservatorio Superior de Música de Madrid)
sponsored by Polimúsica.
-2004. "The historical Piano: interpretation, mechanic, pianist technique in Romantic Period ("El piano histórico:
interpretación, mecánica, técnica pianística en el Romanticismo") by Miriam González (Conservatorio
Superior de Música de Salamanca).
-2004. Clasical Sonata: Analisis and Interpretation, historical context ("La sonata clásica: Análisis e Interpretación,
recorrido histórico") by Antonio Baciero.
-2003. "Piano works by Chopin: Interpretation and analitical historical over-look" ("El piano de Chopin: interpretación
y análisis histórico-estético") by Patrin Garcia Barredo (Conservatorio Superior de Música de Salamanca).
-2002. "Orihuela course" by Fernando Puchol.
-2001 "Introduction to the Music of chopin: his Études: analisis, pianist technique and interpretation" ("Los estudios
de Chopin: análisis, técnica pianística e Interpretación") by Arpad Bodó, sponsored Real Musical.
-2001 Master Class about J. S. Bach. Works for Klavier
Chorleitung:
-2002. 2003. 2004. Choral Conducting course by the Choir Federation of Euskalerria. Sponsored by Coace.
-2003. Europa Cantat Course Barcelona '03 Tutor: Georg Grün
-2002. "Choral interpretation course of the German romanticism". Avila. Sponsored Coace. Tutor: Georg Grün
-1999. 2000. 2001 Castillo de la Mota course. Sponsored by Fecocal.
-2000 Segovia "Great International Master of the Choral Chant: Vitautas Mishkynis: baltic composers" ("Grandes Maestros internacionales del canto coral: Vitautas Mishkynis: compositores balticos") . Sponsored by Coace.
Orchester Dirigieren:
-2003. Orquester Barcelona '03
Musikgeschichte:
-2006. 60. Arbeitstagung in Neue Musik in Darmstadt. Bei Hans Zender.
-2002 "Poliphonic music in Lateinoamerica" ("Polifonía iberoamericana") by Dante Andreo. Organized by
University of Valladolid.
Kinogeschichte:
-2004. "Simposium about Music and Cinema" organized by Faculty of Geography History of the University
of Salamanca. Tutor: Matilde Olarte.
Ä sthetik:

-2004. "Music in the XX. and XXI. Century and its relationsships with the past" ("Música del Siglo XX y XXI
y su entroncamiento con el pasado. Nuevos compositores.") Organized by University of Heidelberg,
Tutor: Frau Leopold.

Improvisation: -2000. "Orihuela course" by Juan Luis de la Rosa.

Music Computer programs especiality: -2000. "Orihuela course" by Antonio Zamorano.
Stipendien
-Socrates Stipendiat von 2004 bis 2006, in Heidelberg in dem Musikwissenschaftliches Seminar.
Preise
-2002. First Prize of the contest of the "Conservatorio Profesional de Música de Salamanca" by the interpretation of the
Concert for Piano and Orquestra KV. 459 by W. A. Mozart. The concert was also recorded.
-2001. Special Award in the young interprets musical Contest "Tomás Bretón".
-2000. Second Award in the Contest of chamber music of young interpretes.
-2000. Semifinalist in the Internacional Contest "Marisa Montiel"for Piano, Jaen.
-2000. Semifinalist in the Piano Contest in Bollullos Par del Condado.
-1998. Semifinalist in the contest of young interpretes of Alba de Tormes, Salamanca.