Archiv November/Dezember 2007
herbstliches Schriesheim

Achtung Sänger,
denkt daran, daß am Donnerstag vor der Mitgliederversammlung unsere Chorprobe wie gewohnt um 18,30 Uhr im Kunstpavillon stattfindet.
Am Sonntag, den 18.11.2007 (Volkstrauertag) treffen wir uns mit den anderen Vereinen Schriesheims im unteren Schulhof der Strahlenberger Grundschule zum gemeinsamen Abmarsch um 10,45 Uhr zur Gedenkfeier.

 

Diamantene Hochzeit
konnten am 27.11.2007 unser Ehrenmitglied Karl Menges und seine Gattin Hilde feiern. Unser zweiter Vorstand Franz Weber und Christel Augustin als Vertreterin der Passiven überbrachten die Glückwünsche des Vereins. Als Dankeschön für die Jahrzehnte lange Treue zur Lyra überreichten sie dem Jubelpaar einenGeschenkkorb und wünschten für die Zukunft Gesundheit und Glück. Für die großzügige Spende ein herzliches Dankeschön.


Weihnachtsfeier bei AWO
Am Sonntag den 02.12.2007 umrahmten wir die Weihnachtsfeier der Arbeiterwohlfahrt in Ihrer Begegnungsstätte. Unter Leitung von Erich Schmitt brachten wir die drei Lieder: In der Fremde (eine irische Weise), Trommellied (Tschechischer Choral) und das deutsche Lied Weihnachtsglocken zum Vortrag, wofür sich das Publikum mit viel Beifall bedankte. Die Sänger bedanken sich ganz herzlich für die Einladung zu Kaffee und Kuchen.

 

Adventsfeier am 09.12.2007 um 15,00 Uhr im Pfarrsaal

Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Gönner der Lyra,
unsere Adventsfeier findet dieses Jahr erstmals an einem Sonntagnachmittag statt. Wir wollen so auch unseren älteren Interessenten entgegen kommen unsere Feier besuchen zu können. Es erwartet sie wieder ein abwechslungs- reiches Programm mit Erzählungen und Gedichten unserer „Kleinen“, Solostücken am Klavier, Ehrungen verdienter Mitglieder und natürlich wird sich der Chor wieder präsentieren. Auch eine Tombola wird wieder ausgespielt. Das Ganze werden wir bei Kaffee / Tee und Kuchen beginnen. Auch für das weitere leibliche Wohl wird gesorgt sein. Sie sind herzlich eingeladen mit uns zusammen ein paar besinnlich, gemütliche Stunden zu verbringen.
Damit wir ihnen wieder eine reichhaltige Tombola anbieten können, bitten wir sie um ihre geschätzte Spende. Diese werden ab Montag, den 03.12.07 wie gewohnt von den Sängern eingesammelt werden.

Herzlich laden wir Sie
zu unserer A d v e n t s – F e i e r
am Sonntag, den 9. Dezember 2007 ( 2.Advent )
ab 15.00 Uhr
in den Pfarrsaal der kath. Pfarrgemeinde ein.

 

Adventsfeier
Erstmals an einem Sonntagnachmittag luden wir zu unserer Adventsfeier ein. Dass wir damit richtig gelegen hatten, bewies der vollbesetzte Pfarrsaal. Dafür liebe Mitglieder und Freunde vorab herzlichen Dank. Nachdem zunächst Gelegenheit war sich bei Kaffee oder Tee und weihnachtlichen Kuchen / Stollen auf das Programm einzustimmen, konnte Martin Diehl unsere beiden Pianistinnen Michaela Tomi und Chikako Fujita ankündigen, die uns am Flügel vierhändig mit zwei Ungarischen Tänzen, Klaviermusik vom Feinsten boten. Zwischen diesen Stücken begrüßte Vorstand Peter Kraft die anwesenden Gäste und zahlreich erschienenen Ehrengäste, die ich hier nicht namentlich nennen möchte um auch keinen zu vergessen. My Lord, what a Mornin’ von R.Lee Gilliam ließ sodann der Chor unter Leitung unseres Chordirektors Frank Ewald erklingen. Sonja Schwab und Sophia Hinkel brachten anschließend die Geschichte von der Weihnachtsmaus zum Vortrag. Mit der irischen Volksweise „In der Fremde“ von Rudi Kühn und dem deutschen Volkslied „Abendruhe“ im Satz von Rolf Kern überzeugte der Chor seine Zuhörer. Nun folgten die Ehrungen für verdiente Mitglieder und aktive Sänger durch den Verein sowie den Sängerkreis Weinheim, den Badischen Sängerbund und den Deutschen Chorverband vertreten durch das Vorstandsmitglied des Sängerkreises Weinheim Frau Ingrid Müller. Peter Kraft konnte Alfred Flöser für 25 Jahre, Herbert Noé, Karl-Heinz Schmitt für 50 Jahre und Rudi Erdmann für 60 Jahre treue Mitgliedschaft auszeichnen. Für 50 Jahre aktive Sängertätigkeit wurde Hans Waldenmayr vom Verein, Sängerkreis Weinheim, Badischen Sängerbund und Deutschen Chorverband ausgezeichnet und unser „Jüngster“ Helmut Kleinert konnte die Ehrung gar für 60 aktive Sängerjahre entgegennehmen.
Mit dem Lied „Halleluja“ von Kobi Oshrat im Satz von Hans Schlaud und Begleitung von Chikako Fujita beendete der Chor den ersten Teil des Programms. In der Pause war der Losverkauf für unsere Weihnachtstombola angesagt. Mit der Geschichte „Licht der Hoffnung“ eröffneten Johanna und Elisabeth Groh, Ivanca Croeßmann, Sonja Schwab und Daniel Schmitt den zweiten Teil, dem das gemeinsame Lied „Macht hoch die Tür“ folgte. Die Erzählung „Der kleinste Engel“ vorgetragen von Hans Waldenmayr und in Szene gesetzt von Ivanca Croeßmann und Elisabeth Groh fand weiter aufmerksame Zuhörer. „El Noi de la Mare“ von Andrea Miglio und das „Trommellied“ von Wolfgang Lüderitz waren weitere Programmpunkte. Peter Kraft erzählte danach die Geschichte eines kleinen Mädchens aus den USA die die Frage hatte: Gibt es einen Weihnachtsmann ? Mit den deutschen Wehnachtsliedern „Weihnachtszauber“ von Christian Ziegler und „Weihnachtsglocken“ von Hermann Sonnet verabschiedete sich der Chor von seinen Zuhörern. Dies taten unsere „kleinen Akteure“ mit den Weihnachts -und Silvesterwünschen. Die Besucher bedankten sich bei allen Akteuren mit reichlich Applaus und bedankten sich somit auch bei den Verantwortlichen, die das Programm zusammenstellten. Auch Peter Kraft dankte allen Akteuren, Helfern, Spendern von Kuchen und Tombolapreisen, sowie den Anwesenden. Mit dem gemeinsamen Lied „Vom Himmel hoch da komm ich her“ und der Ausgabe der Tombola-Gewinne klang das Programm aus. Nun war noch genügend Zeit für einen gemütlichen Plausch, die auch noch bis in die Abendstunden genutzt wurde.