Zum Inhalt springen

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2022

Im Anschluss an die Chorprobe fand am vergangenen Donnerstag unsere wegen Krankheit und Corona verschobene Jahreshauptversammlung statt. Nach der Begrüßung der Mitglieder und der Presse vertreten durch Herrn Dr. Hoernle (RNZ),  (MM war leider nicht anwesend) eröffnete der Chor unter Leitung von Vizedirigent Timo Fersching mit dem Lied „Weinparadies“ die Sitzung.

Bei seinem Rückblick auf die Jahre 2019, 2020 und 2021 musste der erste Vorsitzende Peter Kraft feststellen, dass das Vereinsleben Corona bedingt fast völlig zum Erliegen gekommen ist. Das war auch für die Lyra eine große Herausforderung. Nur durch die große Treue der Mitglieder und deren Spendenbereitschaft konnte der Verein auf sichere Beine gestellt werden, wofür er sich herzlich bedankte.

Die versammelten Mitglieder erhoben sich nun von ihren Plätzen um den Verstorbenen zu gedenken.

Dies waren 2019:
Martin Jöst, Hans Krug, Ewald Blümmel, Walter Schwarz und Günter Becher.

2020:
Georg Schmich, Ludwig Krapp, Karlheinz Menges und Karl Ebner und unser aktiver Sänger Hans Waldenmayr.

Wir werden ihnen ein ehrendes Gedenken bewahren.

Der Bericht des Protokollführers Michael Amler musste Corona bedingt entfallen und wurde vom Vorstand in einer Kurzfassung vorgelesen.

Es folgten die Jahresberichte des Schatzmeisters Martin Diehl getrennt für die Geschäftsjahre 2019/2020/2021. Leider ließen der enorme Aufwand des Auf- und Abbaus sowie die eingeschränkten personellen Kapazitäten aus Alters- und Gesundheitsgründen eine erneute Durchführung unserer traditionellen Straußwirtschaft am Strassenfest in 2019 nicht zu. Infolgedessen fehlt dieser Einnahmeblock. Gleichwohl konnte das Jahr mit einer Überdeckung schließen, begünstigt durch ein Vermächtnis aus einem Nachlass.

2020: Pandemiebedingt konnten wir keine Veranstaltungen durchführen. Auch konnten wir mit keinerlei Alternative zu unserer Straußwirtschaft aufwarten. Insoweit fehlen im Jahr 2020 sämtliche sonst gewohnten Einnahmen aus Konzerten und sonstigen Festivitäten. Die Corona-Nothilfe des Landes und die Spendenbereitschaft unserer Mitglieder und Förderer konnten nicht alle fortlaufenden Fixkosten auffangen, so dass das Jahr 2020 mit einer Unterdeckung schließt.

2021: Pandemiebedingt konnten wir weiterhin keine Veranstaltungen durchführen. Insoweit fehlen im Jahr 2021 wiederum sämtliche sonst gewohnten Einnahmen. Eine weitere Corona-Nothilfe des Landes, eine Reduktion von Fixkosten sowie die Spendenbereitschaft der Mitglieder und Förderer lassen das Jahr 2021 mit einem fast ausgeglichenen Ergebnis (minimale Unterdeckung) abschließen.

Die Kassenprüfer Wolfgang Frank und Ingo Kuntermann bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde.

Die Wahlleiter
(Peter Schneider, Daniel Biesinger und Peter Kuntermann v.l.)

In geheimer Abstimmung erfolgten nun die Wahlen. Peter Schneider übernahm den Wahlausschuss zusammen mit unseren beiden Jungsängern Daniel Biesinger und Peter Kuntermann.

Es wurden gewählt:
1. Vorsitzender und Schriftführer Peter Kraft
2. Vorsitzender Ingo Kuntermann

Der bisherige zweite Vorsitzende Franz Weber stellte sich aus gesundheitlichen Gründen leider nichtmehr zur Wahl. Franz Weber hatte das Amt seit 2005 mit viel Herzblut ausgeführt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken und ihm alles Gute für die Zukunft wünschen. Ingo Kuntermann hatte für das Amt des zweiten Vorsitzenden kandidiert und ist mit sehr großer Mehrheit gewählt worden.

In ihren seitherigen Ämtern wurden Martin Diehl und Michael Amler in geheimer Wahl bestätigt. Per Handzeichen wurde Herbert Weber als Pressewart wiedergewählt und Peter Kuntermann wird sein Stellvertreter sein. Zu Kassenprüfern wurden Hermann Weik und Rainer Huber gewählt. Für das Internet des Vereins bestätigte die Versammlung Alexander Biesinger. Die Betreuung des Vereinsheimes übernehmen Wolfgang Frank und Jürgen Bischofberger.

Beim Punkt Verschiedenes einigte sich die Versammlung auf den Termin für das 100-jährige Jubiläumsfest. Dies soll der 08. und 09. Juli 2023  unter dem Motto „Schriesheimer Chorsingen“ sein und in der Mehrzweckhalle stattfinden.

Hoffen wir, dass uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht! 

Über die Art und Weise der Ausführung wird zusammen mit unserem Chorleiter in den nächsten Wochen beraten. Mit dem Bierlied konnte die Sitzung gegen 22:00 Uhr geschlossen werden.

Teilen macht Spaß

100 Jahrfeier MGV Lyra 1923 am 8. und 9. Juli 2023